In For M @ Ion

Freies Fragen wird verhindert werden, solange es Ziel der Erziehung ist, Überzeugung statt Denken hervorzubringen 

Bertrand Russell

 

Wir leben in einer Informationsgesellschaft die uns viele Antworten ermöglicht.

Also: In Form @ ions Gesell schaft

758px-Wissenspyramide.svg

In Formation einer Gesellschaft? Wie kommt dieser Zustand in die Welt? Warum sind die Dinge so wie sie sind? Ist das Weltgeschehen Zufall, Tragik oder Komödie?

Wie vermittelt sich uns ein Begriff von Existenz, vom Sein an Sich?

Der Begriff  “Materie” ist ein physikalisch und philosophisch belegter elementarer Urstoff. Meist ist Materie bei der konkretisierung von Information im Gespräch. Doch wie kommt Information zustande? Und was hat das mit der M-Theorie zu tun?

By the way – whats the STORY OF STUFF?-

me so

Die Naturwissenschaften haben ein umfangreiche Metaebene von Existenz definiert. Wir haben schon einige Erfahrung mit Kybernetik 2. Ordnung, doch versuchen wir es zunächst mit einer Kompaktifizierung der Realität.

Mit den Quanten haben wir uns in der Susy-Theorie 11 Dimensionen erschlossen. Während die Veden von 14 Himmeln berichten sind unsere Mathematiker in der Nanotechnologie bei der Anwendung von sieben Dimensionen. Der gemeine Mitmensch steigt allerdings oft schon bei Einsteins spez. Erklärung von Raumzeitkrümmung und einer 4. Dimension aus, das Machsche Prinzip erklärt die Vibration der Existenz anschaulich.

eyegoIn Teilchenbeschleunigern nähern wir uns an 99% Lichtgeschwindigkeit & erhoffen den Urknall rekonstruieren zu können. Selbst auf die Gefahr hin das dies der letzte Versuch sein könnte, sind wir bereit uns der Evolution von Information zu stellen. Die Forschung lässt nicht nach in ihrem Bemühen Durchbrüche zu verkünden.

Oft trennen uns von exorbitant fundamentaler Erkenntnis nur noch Patentrechte.

Kommentare sind geschlossen.